Finger Kekse zu Halloween

Der Teig für diese Grusel Finger Kekse ist ein klassischer Mürbeteig, der recht einfach in die Form eines Fingers gebracht werden kann. Mit Mandeln als Fingernägel bestückt, sehen die Kekse echten Fingern ähnlich. Um den blutigen Gruseleffekt hinzubekommen, wird etwas rote Lebensmittelfarbe verwendet.  

 

Also, diese Zutaten benötigt Ihr für diese Freaky-Finger-Kekse:

 

250g Mehl

110g Zucker

1 Pack Vanillezucker

110g Butter, weich!

ca. 30-40 ganze Mandeln

1 Ei Größe M

Lebensmittelfarbe Rot, am besten in Pulverform (z.B. von RBV Birkmann, die gibt es bei uns im Shop https://www.party-einhorn.de/lebensmittelfarbe-rot-10g)

 

Zusätzlich braucht man noch:

 

Backpapierstreifen

1 Gefrierbeutel 1l

1 Pinsel zum Auftrag der Lebensmittelfarbe

1 Messer oder Modellierwerkzeug 

 

 

Und so wird der Teig gemacht:

 

Das Mehl, den Zucker und Vanillezucker mit dem Ei und der Butter mit dem Mixer (mit Knethaken) zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Diesen dann zu einer Kugel formen und abgedeckt für ca. ½ Stunde kalt stellen. 

 

In der Zeit während der Teig ruht, kann man die Mandeln vorbereiten. Falls diese nicht geschält sind kann man die Haut mit einem leichten Trick ganz einfach lösen. Dazu die Mandeln für ca. 2-3 Minuten in kochendes Wasser geben. Dann mit einer Kelle herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. Wenn die Mandeln abgekühlt sind, jeweils eine Mandel zwischen zwei Fingern leicht drücken und der Kern rutscht aus der Haut heraus.  

Nun kann der „blutige“ Teil beginnen.

Wenn alle Mandeln von der Haut befreit sind werden diese dazu in einen 1 Liter Gefrierbeutel gefüllt. Dann wird eine kleine Portion Lebensmittelfarbe zu den Mandeln in die Tüte hinzugefügt. Der Beutel wird gut verschlossen und nun können die Mandeln darin geschüttelt werden, so daß sich die rote Farbe über die Mandeln verteilt.

 

Nun wird der Teig weiterverarbeitet. Dazu den Teig zu einer langen Rolle formen. Davon werden dann kleine Portionen abgetrennt, die zu kleinen Rollen geformt werden. Dann steckt man eine Mandel als Fingernagel an das eine Ende der Rolle. Da echte Finger ja nicht ganz gerade sind werden nun an zwei Stellen mit den Fingern leichte Dellen links und rechts in den Finger gedrückt, so daß dazwischen der Fingerknöchel bzw. das Fingergelenk entsteht. Jetzt fehlen noch die Falten auf dem Gelenk. Dazu fügt man feine, nicht ganz gleichmäßige Linien mit einem Messer oder Modellierwerkzeug auf die Fingerknöchel. 

 

Am besten man nimmt mal seinen eigenen Finger als Modell. Bitte beachten, daß die Kekse beim Backvorgang noch etwas auseinandergehen. Also die Finger eher schlank gestalten, sonst kommen am Ende nur Wurstfinger heraus!

 

Nun können die fertigen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt werden. 

 

Wer es gern noch blutiger mag kann jetzt noch mit dem Pinsel an einigen Stellen der Finger-Kekse sparsam rote Lebensmittelfarbe auftragen. 

 

Wenn alle Kekse fertig gestaltet sind kommt das Backblech in den vorgeheizten Ofen. Die Kekse werden ca. 10-15 Minuten bei 180 Grad gebacken bis diese fest aber noch nicht dunkel geworden sind.

 

Dann viel Spaß beim Gruseln und Finger essen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.