Dino Skelett aus Salzteig

Um die Ausgrabungsstätte für die Dino Forscher einzurichten benötigt man natürlich Knochen, um diese dort zu verstecken. Salzteig eignet sich hervorragend für die Herstellung von Dino Knochen und ist recht schnell gemacht. Hier haben wir das Rezept und die benötigten Materialien dafür:

2 Becher Mehl

1 Becher Salz

1 Becher Wasser

1 Schüssel zum Anrühren

1 Löffel zum Rühren

Formen für die Knochen 

Backpapier

etwas Mehl zum Bestäuben der Form

Sprühlack zum Versiegeln des Salzteigs

Zeitung/Papier zum Unterlegen

 

Als Erstes mischt man den Salzteig in der Rührschüssel an. Dazu das Mehl, das Salz und das Wasser in die Schüssel geben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Hat man diese fertig, bestäubt man die gewünschte Form von Innen und füllt eine entsprechende Menge Salzteig in die Form. Fest andrücken und bei Bedarf glatt streichen. Danach den geformten Knochen vorsichtig aus der Form lösen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Hat man genügend Knochen auf dem Backblech wird dieses bei 180°C für ca. 1,5 Std. in den Ofen geschoben. Der Teig soll richtig fest werden, daher zwischendurch prüfen, ob die Dino Knochen schon fertig sind. Wenn diese richtig fest sind, werden sie aus dem Ofen genommen und zum Abkühlen zur Seite gestellt. Sobald diese komplett erkaltet sind, kann der Sprühlack aufgetragen werden. Wichtig ist dabei, daß der Dino Kochen aus Salzteig rundherum mit Sprühlack bedeckt ist und keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann. Dann muss der Lack nur noch trocknen und Sie können die Knochen in der Sandkiste oder irgendwoanders verstecken und dabei natürlich am besten mit Sand oder etwas Erde bedecken.

Wenn Sie den Dino Forschern jetzt noch kleine Schaufeln, Löffel und Pinsel in die Hand geben, kann die Dino Expedition beginnen! 

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.